07.06.2021: Mögliche Lockerungen in den kommenden Tagen

An diesem Montag, 7. Juni 2021, liegt die Sieben-Tage-Inzidenz pro 100.000 Einwohner im Hohenlohekreis bei 24,9. Das Robert Koch-Institut (RKI) hat hiermit bereits am vierten Tag in Folge einen Inzidenzwert von unter 50 und bereits am dritten Tag in Folge einen Inzidenzwert von unter 35 veröffentlicht. Damit könnten im Hohenlohekreis in den kommenden Tagen weitere Lockerungen möglich werden.

Inzidenz fünf Tage unter 50:

Sollte das RKI am Dienstag, 8. Juni, eine Inzidenz unter 50 veröffentlichen, wird das Landratsamt Hohenlohekreis ebenfalls am Dienstag, 8. Juni, offiziell die Unterschreitung des Inzidenzwertes von 50 an fünf aufeinanderfolgenden Tagen bekanntmachen. Damit würden entsprechend der aktuellen Corona-Verordnung des Landes Baden-Württemberg die Regelungen der Öffnungsschritte 2 und 3 sowie die Lockerungen bei Inzidenz unter 50 in Kraft treten.

Ab Mittwoch, 9. Juni, könnte damit folgendes erlaubt sein:

  • Treffen mit 10 Personen aus bis zu 3 Haushalten

Kinder dieser Haushalte bis einschließlich 13 Jahre sowie genesene und geimpfte Personen werden nicht mitgezählt. Paare, die nicht zusammenleben, zählen als ein Haushalt. Zusätzlich dürfen 5 Kinder bis einschließlich 13 Jahre aus 5 weiteren Haushalten dazu kommen.
Definition Genese und vollständig geimpfte Personen:

  • Als genesen gilt, wer eine SARS-CoV2-Infektion nachweisen kann (z.B. PCR-bestätigt), die weniger als 6 Monate zurückliegt.
  • Als vollständig geimpfte Person gilt, wer einen vollständigen Impfstatus gegen COVID-19 nachweisen kann (z.B. durch ein ärztliches Attest oder den Impfausweis). Die letzte COVID-19 Impfung muss dabei mindestens 14 Tage zurückliegen.
  • Personen, die eine Infektion mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 nachweisen können, gelten bereits mit nur einer Impfung als vollständig geimpfte Person.
  • Öffnung des Einzelhandels ohne Testpflicht
    Maskenpflicht und Begrenzung der Kundenzahl nach Fläche gilt weiterhin. Besondere Verkaufsaktionen sind nicht erlaubt.
  • Kultur- und Freizeiteinrichtungen ohne Testpflicht

Archive, Büchereien und Bibliotheken und Galerien, Gedenkstätten und Museen sowie zoologische und botanische Gärten öffnen unter Beachtung der AHA-Regelungen, also mit Abstand, Hygienekonzept und Maske.

  • Gastronomie mit Testpflicht
    Restaurants und Bars dürfen mit Test- und Hygienekonzept (unter Vorbehalt der entsprechenden gaststättenrechtlichen Erlaubnis) wieder bis 1 Uhr öffnen. Erlaubt ist in Innenräumen ein Gast pro 2,5 m² bei einem Abstand von 1,5 m zu Personen an anderen Tischen, im Außenbereich ist lediglich die Einhaltung der AHA-Regeln vorgeschrieben. Rauchen ist auch in Shisha- und Raucherbars nur im Freien erlaubt.
  • Sport mit Testpflicht
    Kontaktarmer Freizeit- und Amateursport kann außen, aber auch wieder in Sportanlagen, ‑stätten und -studios innen mit einer Person pro 20 m² stattfinden, bis zu 20 Personen sind auch auf kleineren Flächen zulässig. Außerhalb des organisierten Vereinssports gelten auch auf Sportanlagen die Kontaktbeschränkungen. Bei Wettkampfveranstaltungen ist die Zuschauerzahl außen auf 500 und innen auf 250 Zuschauerinnen und Zuschauer begrenzt.
  • Bildungsveranstaltungen mit Testpflicht
    Lehrveranstaltungen an Hochschulen und Akademien sind innen mit maximal 250 Personen gestattet. Vortrags- und Informationsveranstaltungen können mit bis zu 500 Personen außen und mit bis zu 250 Personen innen stattfinden. Für Volkshochschulen, Musik-, Kunst- und Tanzschulen sowie vergleichbare Einrichtungen gilt sowohl innen als auch außen eine Obergrenze von 20 Schülerinnen und Schülern.
  • Freizeitveranstaltungen mit Testpflicht

Für Theater, Opern, Kulturhäuser, Kinos und ähnliches gilt innen eine Begrenzung auf bis zu 250 Personen und außen auf bis zu 500 Personen. Auch Freizeitparks, Vergnügungsstätten sowie Wellnessbereiche, Saunen und Schwimmbäder dürfen innen und außen öffnen, die Personenzahl muss entsprechend der Fläche begrenzt werden. 

  • Sonstige Veranstaltungen mit Testpflicht
    Veranstaltungen wie Gremiensitzungen oder Betriebsversammlungen in Vereinen, Betrieben o.ä. können mit bis zu 500 Personen außen oder mit bis zu 250 Personen innen stattfinden. Für Messen, Ausstellungen und Kongresse gilt eine Begrenzung der Personenzahl nach Fläche. Weitere Veranstaltungen, wie z.B. größere private Feiern, sind nach wie vor nicht zulässig.

Ab Donnerstag, 10. Juni, könnte auch in den weiterführenden Schulen statt Wechselunterricht wieder Präsenzunterricht unter Pandemiebedingungen stattfinden.

Inzidenz fünf Tage unter 35:

Sollte das RKI am Dienstag, 7. Juni, und Mittwoch, 8. Juni, einen Inzidenzwert von unter 35 veröffentlichen, liegt die Inzidenz an fünf aufeinanderfolgenden Tagen unter 35. Nach offizieller Bekanntmachung durch das Landratsamt Hohenlohekreis am Mittwoch, 9. Juni, könnte ab Donnerstag, 10. Juni, die Testpflicht für Außenbereiche von Gastronomie, Veranstaltungen und Einrichtungen (wie z.B. Freibäder) wegfallen. Auch die Personenbegrenzung bei Messen und Ausstellungen, Kulturveranstaltungen und sonstigen Veranstaltungen würde gelockert. Mit Test-, Impf- oder Genesenennachweis wären Feiern im Gastgewerbe mit bis zu 50 Personen innen und außen erlaubt, jedoch keine Tanzveranstaltungen.

Die komplette Übersicht über die Regelungen hat das Land Baden-Württemberg im aktualisierten Stufenplan unter https://www.baden-wuerttemberg.de/fileadmin/redaktion/dateien/PDF/Coronainfos/210603_auf_einen_Blick.pdf zusammengefasst.