19.07.2021: Hohenlohekreis erreicht Inzidenzstufe 2

Inzidenz an fünf aufeinanderfolgenden Tagen über dem Wert von 10

An diesem Montag, 19. Juli 2021, hat das Landesgesundheitsamt am fünften Kalendertag in Folge einen 7-Tage-Inzidenzwert von über 10 auf 100.000 Einwohner für den Hohenlohekreis veröffentlicht. Das Gesundheitsamt des Hohenlohekreises hat diese Überschreitung am gleichen Tag per Allgemeinverfügung offiziell festgestellt. Mit der heutigen Bekanntmachung des Landratsamts Hohenlohekreis treten bereits am Dienstag, 20. Juli 2021, die Regelungen der Inzidenzstufe 2 aus dem Stufenplan des Landes Baden-Württemberg in Kraft.


Ab Dienstag, 20. Juli, gelten damit unter anderem die folgenden Regelungen (es sind nur die Bereiche erwähnt, in denen durch das Erreichen der Inzidenzstufe 2 eine Änderung eintritt):

  • Bei privaten Treffen sind statt 25 Personen nur noch 15 Personen aus 4 Haushalten erlaubt. Kinder dieser Haushalte und bis zu fünf weitere Kinder bis 13 Jahre sowie Geimpfte und Genesene zählen in die Rechnung nicht mit.
  • Private Feiern/Veranstaltungen sind nur noch mit 200 statt 300 Personen möglich. In geschlossenen Räumen gilt generell die 3G-Regel (Geimpft, Genesen, Getestet).
  • Öffentliche Veranstaltungen/Sportwettkämpfe: im Freien sind nur noch 750 statt 1.500 Personen erlaubt, in Räumen 250 Personen. Ab 200 Personen Maskenpflicht.
  • In der Gastronomie gilt innen ein Rauchverbot.
  • Die Besucherzahl bei Messen ist auf eine Person je angefangene 7 m² (ohne 3G-Regel) oder eine Person je angefangene 3 m² (mit 3G-Regel) begrenzt.
  • Diskotheken sind geschlossen.